M. Pungert GmbH
Karlstraße 6
06844 Dessau-Roßlau
Tel: 0340 / 2 40 00 00
Fax: 0340 / 21 35 87

Gestaltung der Trauerfeier

Die Trauerfeier selbst kann entweder am Sarg stattfinden, oder – bei einer Feuerbestattung – auch an der Urne.
In der Regel wird vor und nach der Ansprache eines Geistlichen oder eines weltlichen Redners ein Musikstück gespielt.

Das gebräuchlichste Musikinstrument hierbei ist die Orgel – beliebt sind aber auch Trompete, Cello oder ein Sänger.

Die Atmosphäre der Trauerfeier wird unter anderem durch die ausgewählten Blumen , Kränze oder personenbezogene Dekoration bestimmt. Die Auswahl der Blumen richtet sich dabei nach persönlichen Geschmack und jahreszeitlichen Gegebenheiten.

Bei einer Erdbestattung geht die Trauergemeinde nach der Trauerfeier zum Grab. Dort nimmt man von dem Verstorbenen Abschied und wirft als symbolische Geste drei kleine Schaufeln Erde oder einen kleinen Blumenstrauß in das Grab.

Das offene Grab wird vom Friedhof oder dem Bestattungsunternehmen geschlossen sobald sich die Trauergemeinde entfernt hat.

Bei der Feuerbestattung bestehen folgende Möglichkeiten : die Trauergemeinde verabschiedet sich in der Feierhalle von dem Verstorbenen. Anschließend wird der Sarg ins Krematorium überführt. Je nach Region kann die Urne auch einige Zeit nach der Abschiednahme beigesetzt werden.Ebenso kann die Trauergemeinde an der Urne,mit anschließender Beisetzung im Einzel- oder Urnenwahlgrab Abschied nehmen.

Seebestattung wird gewünscht von und für Menschen mit besonderer Verbundenheit zum Meer. Die Angehörigen können an der Zeremonie teilnehmen und erhalten eine Seekarte und eine Urkunde mit den genauen Koordinaten des Beisetzungsortes.